Google künstliche intelligenz

Google startet große Offensive für künstliche Intelligenz

06.02.2023 — Google entwickelt schon lange Software auf Basis künstlicher Intelligenz, die sich mit Menschen unterhalten kann. Bereits im Frühjahr 2018 …

Die Entwickler des Textroboters ChatGPT haben Google aufgeschreckt. Nun will der Suchmaschinenriese dem Start-up OpenAI nicht länger konkurrenzlos die Bühne für Anwendungen der künstlichen Intelligenz überlassen.

Was ist künstliche Intelligenz (KI)? – Google Cloud

Was ist künstliche Intelligenz (KI)?  |  Google Cloud

Künstliche Intelligenz (KI) umfasst eine Reihe von Technologien, mit denen Computer eine Vielzahl erweiterter Funktionen ausführen können, darunter die …

Was ist künstliche Intelligenz? Was sind künstliche neuronale Netzwerke? Vorteile, Anwendungsfälle und Beispiele für KI

Google feuert Ingenieur, der eine KI für ein fühlendes Wesen …

Google feuert Ingenieur, der eine KI für ein fühlendes Wesen hält – DER SPIEGEL

23.07.2022 — Künstliche Intelligenz Google feuert Ingenieur, der eine KI für ein fühlendes Wesen hält. Zunächst wurde Blake Lemoine nur beurlaubt, jetzt …

Zunächst wurde Blake Lemoine nur beurlaubt, jetzt trennt sich Google endgültig von ihm. Der KI-Experte, der dem Chatsystem LaMDA ein Bewusstsein zuschreibt, habe gegen »Arbeits- und Datenschutzrichtlinien« verstoßen.

Ein wichtiger nächster Schritt auf unserer KI-Reise

06.02.2023 — Künstliche Intelligenz (KI) ist die tiefgreifendste Technologie, … Seitdem haben wir auf allen Ebenen in KI investiert – und Google AI und …

Künstliche Intelligenz (KI) ist die tiefgreifendste Technologie, an der wir heutzutage arbeiten. Ob es darum geht, Ärzt:innen dabei zu helfen, Krankheiten früher zu erkennen, oder Menschen den Zugang zu Informationen in ihrer Muttersprache zu ermöglichen – KI hilft Menschen, Unternehmen und Gemeinschaften, ihr Potenzial zu entfalten. Und sie eröffnet neue Möglichkeiten, die das Leben von Milliarden von Menschen erheblich verbessern könnten. Aus diesem Grund haben wir das Unternehmen vor sechs Jahren neu auf KI ausgerichtet – denn wir sehen darin eine wichtige Möglichkeit, unsere Mission zu erfüllen: die Informationen der Welt zu organisieren und sie universell zugänglich und nutzbar zu machen.Seitdem haben wir auf allen Ebenen in KI investiert – und Google AI und DeepMind setzen bereits neue Maßstäbe. Heute verdoppelt sich der Umfang der größten KI-Berechnungen alle sechs Monate und übertrifft damit das Mooresche Gesetz bei weitem. Gleichzeitig beflügeln fortschrittliche, generative KI und große Sprachmodelle die Phantasie von Menschen auf der ganzen Welt. Unser Transformer-Forschungsprojekt und unsere richtungsweisende Veröffentlichung aus dem Jahr 2017 sowie unsere bedeutenden Fortschritte bei den Diffusionsmodellen bilden die Grundlage für viele der generativen KI-Anwendungen, die wir heute sehen.Wir stellen vor: BardEs ist eine wirklich aufregende Zeit, an diesen Technologien zu arbeiten, denn wir übertragen Ergebnisse und Durchbrüche in der Forschung auf Produkte, die Menschen wirklich helfen. Das ist der Weg, den wir mit großen Sprachmodellen eingeschlagen haben. Vor zwei Jahren haben wir die nächste Generation von Sprach- und Konversationsfunktionen auf der Grundlage unseres Sprachmodells für Dialoganwendungen („Language Model for Dialogue Applications“, kurz: LaMDA) vorgestellt.Wir haben an einem experimentellen KI-Dienst gearbeitet, der von LaMDA unterstützt wird und den wir „Bard“ nennen. Und heute machen wir einen weiteren Schritt nach vorn, indem wir ihn für erste sogenannte „Trusted Tester“ öffnen, bevor wir ihn in den kommenden Wochen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen.Bard versucht, die Breite des weltweiten Wissens mit der Leistung, Intelligenz und Kreativität unserer großen Sprachmodelle zu kombinieren. Es greift auf Informationen aus dem Internet zurück, um aktuelle, qualitativ hochwertige Antworten zu liefern. Bard kann ein Ausdruck für Kreativität und ein Ausgangspunkt für Neugier sein – ob es nun darum geht, einem Neunjährigen die neuen Entdeckungen des James-Webb-Weltraumteleskops der NASA zu erklären oder mehr über die derzeit besten Stürmer:innen im Fußball zu erfahren.

Muss Google zittern? Künstliche Intelligenz schreibt wie ein …

Muss Google zittern? Künstliche Intelligenz schreibt wie ein Mensch | Leben & Wissen | BILD.de

02.12.2022 — Chatten wie mit einem Menschen. Das verspricht die künstliche Intelligenz von OpenAI. BILD hat die KI getestet!

Chatten wie mit einem Menschen. Das verspricht die künstliche Intelligenz von OpenAI. BILD hat die KI getestet!

Wie Google auf die Bedrohung durch ChatGPT reagiert

Künstliche Intelligenz: Wie Google auf die Bedrohung durch ChatGPT reagiert

09.02.2023 — Alphabet demonstriert mit Google Lamda und Bard, wie Künstliche Intelligenz das Suchmaschinen-Geschäft verändern könnte.

Alphabet demonstriert mit Google Lamda und Bard, wie Künstliche Intelligenz das Suchmaschinen-Geschäft verändern könnte. Doch Microsoft setzt den Marktführer mit ChatGPT stark unter Zeitdruck.

Google macht seine ChatGPT-Konkurrenz startklar – Die Zeit

03.02.2023 — 3. Februar 2023, 6:02 Uhr 89 Kommentare. Künstliche Intelligenz: Google-Chef Sundar Pichai bei einer Veranstaltung in San Francisco (Archiv.

Künstliche Intelligenz: Ist ChatGPT eine Gefahr für Google?

17.01.2023 — Künstliche Intelligenz: Ist ChatGPT eine Gefahr für Google? ChatGPT ist gerade das Hype-Thema in der Tech-Welt. Der Chatbot gibt auf praktisch …

Google: Wie KI die Suche verändern wird – Berliner Morgenpost

08.02.2023 — In Paris hat der auf Internetsuche spezialisierte Konzern eine neue Künstlichen-Intelligenz-Strategie vorgestellt. Dabei hatte Google nicht nur …

Google hat heute eine neue KI-Strategie vorgestellt. Updates gibt es beim Übersetzer und Google Maps. Das ändert sich für Nutzer.

Google setzt konsequent auf künstliche Intelligenz

09.02.2023 — Künstliche Intelligenz hält weiter Einzug in alle relevanten Google-Angebote und soll die Erlebnisse, sei es bei der Suche oder bei der …

Die Suche, Google Maps und der Übersetzer sollen von neuen KI-Funktionen profitieren. Google hat die Neuerungen vorgestellt.

Keywords: google künstliche intelligenz, künstliche intelligenz google